Vom coolen nhow Designhotel mit Blick auf die Spree, das ich schon oft von Außen gesehen, aber bis dahin noch nie betreten hatte, ging es nach dem Getting Ready mit der tollen Stylisting Josephine Bonaparte und einem kleinen Spaziergang über die Oberbaumbrücke mit einem alten VW-Bus zum noch älteren Gutshaus Mahlsdorf, heute ein Gründerzeitmuseum, das auch als Standesamt für Trauungen genutzt wird.

Anschließend ging es mit der brasilianisch-polnisch-deutschen Hochzeitsgesellschaft zur Gode Wind, einem wirklich besonderen Restaurantschiff, das fest vertäut in der Rummelsburger Bucht liegt. Das Ambiente, der herzliche Service und nicht zuletzt die Qualität der Speisen haben mich uneingeschränkt überzeugt – und das kann ich nicht von vielen Hochzeitslocations sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.