Liebe Sabine, lieber Michel,

es sind verrückte Zeiten, aber gerade deshalb freue ich mich sehr, bei Eurer kleinen aber feinen Hochzeit dabei gewesen und einen Haufen toller Bilder gemacht zu haben.

Gleich das erste Bild habe ich aber „versaut“ – auch wenn es chronologisch gesehen eigentlich das allerletzte Foto gewesen ist. Auf meinem Nachhauseweg hab ich bei einem Späti noch schnell die Titelseite einer Zeitung fotografiert, damit Ihr wisst, was an Eurem Hochzeitstag Wichtiges passiert ist – aber leider ist das Datum kaum zu lesen. Mein Fehler. War aber am 19.02.2021 – Indianerehrenwort.

Ich finde es wirklich herrlich absurd, dass niemand ins Gebäude durfte, der nicht heiratet. Einzige Ausnahme ein Essenslieferant, der den fleißigen Beamten im Rathaus um 11 Uhr ihr Mittagessen liefern „durfte“. Für’s nächste Mal im Standesamt Lichtenberg weiß ich jedenfalls, welche (Ver-)Kleidung ich brauche, um vom Pförtner freundlich durchgewunken zu werden…

Aber Charlotta hat mich hervorragend vertreten bei Eurer Trauung – bitte zeigt mich nicht wegen Kinderarbeit an.

Vielen lieben Dank auch Euren Freunden und Familien, alle haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die Hochzeit und der anschließende Sektempfang im Park unter den gegebenen Bedingungen so schön geworden ist, wie es nicht besser hätte sein können.

Aber jetzt genug der Worte, ich lasse lieber die Bilder für sich sprechen. Lehnt Euch zurück und viel Spaß!

Hinweis: Wenn Ihr auf ein Foto (z.B. gleich das erste) klickt, wird es im Vollbildmodus angezeigt und eine Slideshow beginnt – und groß sehen Fotos immer besser aus. Also schaut sie Euch bitte möglichst nicht auf dem Handy an, sondern am besten auf dem größten Bildschirm, den Ihr finden könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.