Was für eine Hochzeit! Vom Anfang bis zum Ende, von acht Uhr morgens bis drei Uhr nachts, vom Friseur bis zur Feier im Spreespeicher. Hammer! Sevil stylte und Wind wehte am Tegeler See, im Herz Jesu wurde der Bund für’s Leben beschlossen, mit einem historischen BVG-Bus ging es quer durch die Stadt unter der fachkundigen Reiseleitung von Sabrina bis zur Oberbaumbrücke, wo der Zug der Liebe sozusagen als Vorgruppe zum Aufwärmen für die richtige Party vorbeizog. Und ja, es wurde gefeiert. Die Klas Band war verdammt gut, aber Ihr seid die Besten!

Viel Spaß mit den Fotos! Wenn Ihr auf ein Bild (z.B. gleich das erste) klickt, wird es im Vollbildmodus angezeigt – und groß sehen Fotos immer besser aus, also bitte. :)

 

 

Übrigens: „Einen Ring sie zu knechten…“ kennt fast jeder, noch schöner finde ich das Zitat von Federico Fellini: „In der Ehe stammen Drehbuch und Regie vom Mann, Dialoge und Ton von der Frau.“ :)

Mir fehlen die Worte – aber zum Glück bin ich Fotograf und kann die Bilder sprechen lassen.

Teilt die Fotos mit allen Euren Freunden,

Tanti auguri und bis bald!

 

 

Mike

***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.